Was soll es eigentlich werden?

Das Haus soll ein eingeschossiges EFH mit Satteldach und ausgebautem Obergeschoss mit etwa 160 qm Wohnfläche werden. Obwohl wir sicherstellen möchten, nicht schon wieder an Platzmangel zu leiden, haben wir uns gegen einen Keller entschieden.
Das Haus selbst soll ein KFW40PLUS werden, also mit kontrollierter Belüftung und einer PV-Anlage um diverse Fördermittel mitzunehmen. Auf dem Wunschzettel stehen neben den Zimmer-Klassikern wie Wohnzimmer und Küche noch je ein Arbeitszimmer für Nadine und mich, ein Zimmer für Timon und eine Abstellkammer für die Küche.
Eines der Ziele ist, auf möglichst viel Projektmanagement zu verzichten, da habe ich beruflich bereits ausreichend mit zu tun. Es sollen also viele Gewerke aus einer Hand mit einem Ansprechpartner kommen, auch wenn es da sicher Ausnahmen geben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*